Ueber Nacht
Brit
10/06/2009, Taotaona/Tahanea/Tuamotus

Gestern um kurz vor 17 Uhr ging es hinaus aus Makemo und mal wieder raus auf den weiten Ozean. Bei zunaechst herrlichem Wind ging es um die Nordspitze von Makemo und zwischen den Atollen Katiu und Tuanake hindurch. Da der Wind jedoch stetig mehr wurde und Hello World mal wieder viel zu schnell unterwegs war, mussten wir ordentlich reffen, um nicht zu frueh auf unserem naechsten Atoll anzukommen. Geholfen hat es jedoch nichts, denn selbst unter Badehandtuch laeuft Hello World immer noch glatte 6 kn. So mussten wir in Tahanea angekommen ein paar Stunden hin und her fahren, bis der Teavatapu Pass fuer uns passierbar wurde. Nun liegen wir mitten in einem herrlichen Suedseeparadies vor Anker. Links und rechts Palmen, glasklares, tuerkises Wasser und Schwarzspitzen-Riffhaie, die ums Schiff kreisen. Das schreit nach Schnorchel und Flossen raus!

| | More
Erstes Suedseeatoll
Brit
06/06/2009, Pouheva/Makemo/Tuamotus

Die Nacht war zwar wieder mal ordentlich windig, doch immerhin gab es keine Squalls und keinen Regen. Relativ entspannt haben wir daher heute Morgen Makemo erreicht und nach einer guten Stunde Wartezeit den Arikitamiro Pass in das Atoll passieren koennen. Nun liegen wir vor einem endlos langen Sandstrand und machen uns bereit zum ersten Landgang. Angeblich soll es hier ganz guenstig Perlen zu tauschen geben.

| | More
Fast geschafft
Brit
05/06/2009, Pazifik

Die Nacht war auch heute wieder ziemlich anstrengend. Winde mit bis zu 35 kn zwangen uns zum staendigen Segelreffen und teilweise sogar zum Abfallen. Der Tag hingegen zeigte sich feiner, wie er nicht sein kann. Herrlicher Sonnenschein, angenehmer Segelwind und nicht ein Regenschauer. Scheinbar ist dieser Zustand jedoch auf tagsueber begrenzt, denn nun faengt es bereits wieder an zu wehen und auch die ersten Regenschauen lassen sich am Horizont erblicken. Morgen frueh sollten wir es dann aber hoffentlich geschafft haben und gegen 10 Uhr das Atoll von Makemo erreicht haben.

| | More