NW Passage

29 January 2015 | Ushuaia
28 January 2015 | Antarctic Peninsula
28 January 2015 | Cape Horn
23 January 2015 | Enterprise Island
21 January 2015 | Cuverville Island
20 January 2015 | Argentine Islands
20 January 2015 | Petermann Island
19 January 2015 | Lemaire Channel
19 January 2015 | Summit Mt Matin
19 January 2015 | Hotine Glacier, Lemaire Channel
15 January 2015 | Bigo Bay
14 January 2015
14 January 2015 | Rambler Harbour, Bragg Islands
13 January 2015 | E of Levoisier Island
12 January 2015 | Jabet Peak, Port Lockroy
11 January 2015 | Mt Banck, Paradise Harbour
10 January 2015 | Unnamed Peak, Curtiss Bay
10 January 2015 | Langley Peak, Curtiss Bay
06 January 2015 | South Trinity Island
05 January 2015 | Mikkelsen Harbour, Trinity Island

Afrikanische Tiere II

20 November 2010 | Lake Bunyunyi, Uganda
Naima
Plains Zebras:

Es gibt viele Zebrarassen. Beim ersten Blick sehen alle gleich aus, doch es gibt merkbare Unterschiede. Grevys Zebras haben ganz duenne Streifen, Plains Zebras kurze Ohren, Cape Mountain Zebras viele Streifen auf dem Ruecken...
Heute werde ich aber von den Plains Zebras sprechen, denn das sind die Zebras, die wir gesehen haben. Also Plains Zebras sehen ponymaessig aus und haben einen dicken, aufrechtstehenden Haarschopf. Manche dieser Zebras haben duennere, parallele, dunkelbraune Streifen, die den dicken schwarzen Streifen nachgehen. Diese Streifen heissen Schattenstreifen. Das gibt es aber nur in Namibien. Alle Plains Zebras haben eine Fussgroesse von etwa 9cm. Ihre Schulterhoehe ist 1,3 m, die Laenge variiert von 2,3-3 m. Sie wiegen als Erwachsene 290-340 kg schwer.
Plains Zebras leben in Gruppen von 4-6 Tieren. Auch wenn man manchmal groessere Gruppen sieht, bleiben diese nur fuer eine kurze Zeit zusammen. Ihre Feinde sind Loewen, getuepfelte Hyaenen, wilde Hunde und Menschen. Sie werden wegen ihres Fleisches und Felles gejagt. Zebras brauchen jeden Tag Wasser, bleiben also immer in der Naehe einer Wasserquelle. Sie essen Gras, manchmal auch Blaetter und Zweige. Plains Zebras wohnen in der Savanne, bis zu 4000m hoch! Sie leben in Kenya, Uganda, Rwanda, Namibien, Suedafrika, Tanzania und noch ein paar anderen Laendern.
Nach 375 Tagen bekommen Zebras ein Fohlen. Es wiegt dann schon 35kg (so schwer wie ich vor einem Jahr!). Zebrajunge sehen sehr suess aus. Zebras findet man oft mit Gazellen- oder Gnugruppen zusammen.
Ich liebe Zebras wegen ihrem schoenen Kopf.

Loewen:

Im Safaripark Nakuru haben wir ein Loewenmaennchen mit 2 Jungen gesehen. (Also eigentlich haben wir von den Jungen nur 2 Schwaenzchen gesehen!) Loewen leben in Baum- und Buschland, manchmal auch in der Savanne. Sie leben in Rudeln von 2-15 Weibchen, begleitet von ein paar Maenchen. Die Maenchen sind groesser als die Weibchen. Sie werden bis zu 3,3 lang und 1,2 m hoch, waehrend die Weibchen nur 2,7 m lang und 1m hoch werden.
Es gibt keine fixe Paarungszeit. Ein Maennchen kann sich bis zu 20'000 Mal paaren! Nach 3 ½ Monaten wirft die Loewin 1-4 Junge, die 1,5 kg wiegen. Sie versteckt sie in einem abgelegenen Platz, um sie zu schuetzen. Nach etwa einem Monat bringt die Loewin ihre Jungen zum Rudel. Ein grosser Vorteil ist, dass jedes Weibchen die Jungen saeugen kann. Nich nur die Mutter!
Die Jagd uebernehmen meistens die Loewinnen. Sie jagen am Abend oder in der Nacht. Die Beute ist sehr verschieden. Es koennen Bueffel, Plain Zebras, Giraffen oder Warzenschweine sein, doch meistens erjagen sie eine von den 100 verschiedenen Antilopensorten. Wenn sie Glueck haben, schaffen sie es, Nilpferde zu fangen. Auch wenn das Weibchen gejagt hat, das Maennchen darf immer zuerst essen.
Hoffentlich sehen wir noch mehr Loewen in Suedafrika!

Bueffel:

Bueffel sind schwere, gefaehrliche Tiere. Sie sind sehr aggressiv. Man darf ihnen also nicht zu nahe kommen. Sonst koennen sie einen Menschen toeten. Bullen koennen bis zu 700kg schwer werden! Kuehe nur 550kg. Bueffel haben kurze Beine, aber lange Hoerner. Ein Bueffelbulle hat den Rekord von 124,8 cm Hornlaenge erreicht!
In den Trockenzeiten gebaeren Bueffelkuehe nach 340 Tagen ein Kalb. Dieses ist dann schon 40 kg schwer. Die arme Mutter, die waehrend diesen 340 Tagen 40 kg tragen muss! Ich beneide sie wirklich nicht. Schon nach einigen Stunden kann das Kalb mit der Gruppe mithalten und mitrennen. Bueffel essen Gras. Oft sitzen kleine, weisse Voegel auf den Bueffelruecken und picken Insekten. Das sieht sehr lustig aus.
Ich finde, Bueffel sehen haesslich aus. So richtig gemein.
Comments
Vessel Name: Libellule
Hailing Port: Switzerland
Crew: The Cottier family on s/v Libellule
Extra: Un tout grand merci à Transa (outdoor shop à Zürich) et à Oxygène Montagne (magasin spécialisé en matériel de sport à Ependes, FR) pour leurs généreux rabais ;)))
Libellule's Photos - Main
No items in this gallery.