SailBlogs
Bookmark and Share
NW Passage

Shanghai
PC
29/08/2010, Bund, Shanghai


9 China
Dim Sum
Marielle and family
28/08/2010, Shanghai

... best address in Shanghai: bed&breakfast at the Liberman's! We couldn't have chosen a better 5-Star hotel! Anissa would have loved to stay one year there and we all enjoyed the company of our dear friends!
After 2 weeks of spicy food, it was great to have a last "shanghainese dim sum lunch"... see you soon!

9 China
China
Naïma
26/08/2010, Fuli, Guangxi

Wir bereisen zur Zeit China und finden das Land sehr schoen. China ist das 4. groesste Land der Welt! Es ist 9,5 Millionen Quadratkilometer gross und hat ueber 1,3 Milliarden Einwohner! 92% sind Han-Chinesen (richtige Chinesen) und 8% sind Minoritaetengruppen und kommen zB aus Tibet, der Mongolei oder Xinjiang, und so weiter. Hier sprechen die Leute Chinesisch, das heisst etwa 30 verschiedene chinesische Sprachen und Hunderte von Dialekten. Die Hauptsprache heisst Mandarin und ist sehr sehr schwierig. Es gibt naemlich 5 Betonungen: má mä mã mà ma. Hinauf, oben, herunter/hinauf, herunter und neutral. Es kommt sehr darauf an, dass man richtig betont, denn jedes ma bedeutet irgend etwas anderes. Und zum Schreiben braucht man noch viel laenger. Fuer jedes Wort gibt es ein unterschiedliches Zeichen, insgesamt ueber 50'000 Charakter. Die wichtigsten Sprachen sind Mandarin, Cantonese, Hokkien, Shanghainese und Hakka. In Hong Kong haben wir einen Mandarinkurs gemacht. Es war sehr lustig, aber auch schwierig und frustrierend, wenn man das falsche Wort sagte.

In China gibt es 22 Provinzen (so etwas wie Kantone), 4 Municipalities (grosse Stadtgemeinden, spezieller als Provinzen), 5 autonome Regionen (auch so was wie spezielle Provinzen, zB Tibet und Innere Mongolei), sowie 2 Special Administrative Zones (Hong Kong und Macao).

Hier gibt es als Geld den Yuan (1 Yuan = 0,16 Fr). In China gibt es viele ganz grosse Staedte, von denen wir noch nie gehoert haben. Es gibt 160 Millionenstaedte, die ueber 1 Million Einwohner haben. Die folgende 12 Staedte haben alle ueber 5 Millionen Einwohner: Schanghai (17'000'000), Beijing (13'000'000), Guangzhou, Shenzhen, Tianjin, Chongqing, Hong Kong, Dongguan, Nanjing, Wuhan, Hangzhou, Shenyang.

Anders als in der Schweiz haben hier viele Staedte ganz hohe Hochhaeuser. Aber in China gibt es nicht nur grosse Staedte mit viel Verkehr, sondern auch kleine Doerfer mit viel Natur. In diesen Doerfern sieht man mehr Velos als Autos und auch viele Motorraeder. Ueberall zirpen Grillen und stehen Bueffel in Reisfeldern. In einem kleinen Dorf neben Yangshuo sind wir klettern gegangen. Es gab ganz schwierige Routen. Line ist sogar ein 6a geklettert! Wir konnten auch auf einem Bambooraft den Fluss Yulong hinabtreiben.

Das Lustige an den Taxis in China ist, dass alle verschiedene Farben haben. Hongkong: Rot; Xian: Gruen-gelb; New Territories: Gruen; Lantao: Blau. Hier in China gibt es viele Maerkte, auf denen man alles kaufen kann. Und man kann auch dort essen, zB bekommt man fuer nur 0,50 Fr schon eine leckere, grosse Suppe! Und alles Fleisch wird lebendig verkauft. Also, wenn du zB Fisch kaufen moechtest, musst du einen lebendigen Fisch kaufen. Und die Huehner kannst du an den Beinen halten. Wenn du aber keine lebendige Gans kaufen willst, dann erhaelst du sie vor den Augen geschlachtet! Das finde ich schrecklich, also schaue ich lieber nicht hin. Aber das ist schwierig, den ueberall stehen Koerbe voller gackernder Huehner, schnatternder Gaense, halbtoter Fische und schlaengelder Aale. Aber dafuer ist alles Fleisch frisch.

In China ist das Essen ganz variiert. Im kalten Norden essen die Menschen ganz verschiedene Arten von Nudeln mit Oel. Im heissen Sueden dagegen essen sie mehr leichtes Essen, wie Reis. Im Suedosten kann man ganz viele Meeresfruechte essen, wie zB Haifischflossen, Quallen, Schnecken, Seegurken, Abalone-Muscheln, Aale und Fische. Im Suedwesten ist alles scharf.

China hat sehr viel Natur. Die grosse Wueste Gobi. Sodann viele Fluesse, der laengste heisst Chang Jiang (Yangtze) und ist 6300 Km lang! Er ist der 3.laengste Fluss der Welt! Der Huang He (Yellow river) misst 5460 Km, er ist der 7. laengste der Welt. 9 von 14 Achttausender Bergen stehen in China! Die 3 groessten heissen: Mount Everest 8850m; K2 8611m; Lhotse 8518m.

Ich finde China wunderschoen, so interessant und unglaublich!

9 China
China's Geschichte
Line
25/08/2010, Xi'An, China

Wir sind jetzt in Xi'An, einer ziemlich grossen Stadt in China. China hat eine sehr interessante Geschichte. Ich will sie euch gerne erzaehlen. Weil Chinas Geschichte aber so lang und kompliziert ist, werde ich euch nicht jede Einzelheiten erzaehlen koennen. Ich erzaehle nur das, was ich verstanden habe:

Schon seit 5000 Jahren ist China eine grosse Macht. Am Anfang gab es viele Dynastien. Das sind grosse Staemme mit Kaisern. Die Qin-Dynastie (220 v.Ch.) hatte einen sehr maechtigen Kaiser. In dieser Zeit war Xi'An die Hauptstadt. Der Bau der grossen Mauer wurde angefangen und auch noch andere wichtige Sachen gebaut. Der Kaiser glaubte, dass er so maechtig war, dass er im Himmel sicher weiterregieren würde, wenn er tot sei. Er dachte auch, dass er im Himmel viele Beschuetzer brauchen würde. Deshalb befahl er seinen Kriegern, ihm ein riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeesengrosses Grab und 7,000 Lehmsoldaten zu bauen. Das wurde auch fertig gemacht, doch wenig spaeter starb der Kaiser und wurde ins Grab gelegt. Der Kaiser war aber so grausam zu seinen Leuten gewesen, dass diese sich raechen wollten. Also beschlossen sie, alle 7,000 Lehmfiguren kaputtzumachen. Ca 2200 Jahre spaeter (vor 37 Jahren) fand ein Bauer, der jetzt immer noch lebt und den ich selber gesehen habe, diese Terracotta-Figuren, die natuerlich noch kaputt waren. Die lokalen Chinesen flickten viele Soldaten und stellten sie hier in Xi'An in einer grossen Halle aus. Wir sind diese Halle gestern besuchen gegangen, und es gab wirklich ganz viele Lehmkrieger.

Es gab insgesamt etwa 20 andere Dynastien, die wichtigsten hiessen Shang-Dynastie (die sogar noch vor der Qin-Dynastie war), Han-Dynastie, Ming-Dynastie, Qing-Dynastie und noch viele andere Dynastien, von denen ich nicht den Namen weiss. In China gab es schon sehr frueh Religionen, wie Konfuzianismus, Taoismus und Buddhismus. Die Bhuddisten glauben nicht an Gott sondern an Buddhas. Das sind goldige Figuren, die entweder dick sind, lachen, schlafen oder sonst irgendetwas machen. China war schon sehr weit fortgeschritten; die Chinesen kannten lange vor uns Kompass, Buchdruck, Schreibpapier, WC-Papier und Schiesspulver.

Im Jahr 1215 fielen trotz der grossen Mauer Mongolen unter der Fuehrung von Ghenghis Khan in Beijing ein. 1842 verlor China die Opiumkriege gegen England und musste dann Hong Kong für 155 Jahre England geben. 1997 bekamen sie Hong Kong wieder, aber Hong Kong gehört immer noch nicht richtig zu China, finden ein paar Leute - ich nicht.

Die letzte Dynastie (Qing) herrschte von 1644-1912. 1912 wurde von Sun Yatsen die Republik ausgerufen und der letzte Qing-Kaiser musste abdanken (gehen). Die Kuomintang (politische Partei) unter Chiang Kaishek regierten dann das Land. 1931 fielen die Japaner in Manchuria ein und blieben bis zum 2. Weltkrieg. 1935 begannen die Kommunisten unter Mao Zedong (ein frueherer Praesident Chinas, der wie ein Kaiser war) den Langen Marsch, das heisst, sie liefen in ganz China herum und sammelten Leute ein, die auch Kommunisten werden wollten. 1949 gruendete Mao Zedong die Volksrepublik China und die Kuomintang flohen nach Taiwan (eine Insel neben China). Wegen Mao starben Millionen von Chinesen an Hunger und in Gefaengnissen. 1973 kam Deng Xiaoping an die Macht und veraenderte China in ein modernes Land. 2008 fanden die olympischen Spiele in Beijing, der jetzigen Hauptstadt, statt.

Seit dem Jahr 1980 duerfen die Chinesen nur ein einziges Kind haben, weil es sonst viel zu viele Menschen gibt, China ist schon jetzt das Land mit den meisten Menschen. Und dieses Jahr hat China Japan ueberholt und ist nun die zweitgroesste Wirtschaft der Welt!

Ich finde, dass China wirklich ein unglaublich interessantes Land ist. Und ihr?

9 China
Yangshuo
PC
21/08/2010, Moon Hill, Yangshuo, Guangxi, China

Fortunately, rural China hasn't changed too much from 20 years ago, when I travelled here the first time. The landscapes in Yangshuo are still superbe, the rock climbing gorgeous, the people friendly and the rivers (relatively) clean. The only thing that has really changed is the village Yangshuo which has transformed itself into a 350,000 people city with 600 hotels and 3000 restaurants. Since we are staying in a nice little guesthouse a few km outside of Yangshuo in the middle of mountains and ricefields, this doesnt really bother us too much. First impression of travelling in 'modern' China: great!

9 China
Cycling in China
Mayou
20/08/2010, Yangshuo Outside Inn, Guangxi, China


9 China