A New Chapter Begins

Get notified of new posts by sending your email address to: sailingmakaan@gmail.com

01 May 2024 | Charlotte Amalie, St. Thomas, USVI
29 April 2024 | Charlotte Amalie, St. Thomas, USVIs
25 April 2024 | Great St. James Island and Buck Island, St. Thomas, USVI
14 April 2024 | St. Croix
25 March 2024 | Christiandsted, St. Croix
24 March 2024 | St. Martin
22 February 2024 | Terre-de-Haute, Iles des Saintes, Guadeloupe
14 February 2024 | Roseau, Dominica
14 February 2024 | Portsmouth, Dominica
11 January 2024 | Martinique
26 December 2023 | Martinique
25 December 2023 | Jolly Harbour, Antigua
12 December 2023 | St. Vincent and the Grenadines
03 December 2023 | Union Island - St. Vincent and the Grenadines
18 November 2023 | Grenada
17 November 2023 | Le Marin, Martinique
30 October 2023 | Trinidad

Christmas in The Bahamas - Part 2

29 December 2022 | Eluthera
Heike Volkhart | Mild, mix of sun and clouds
Christmas in The Bahamas - Part 2

On 12/26 we went to a Junkanoo Festival, which is said to have originated several centuries ago, when enslaved descendants of Africans on plantations in The Bahamas celebrated holidays granted around Christmas time with dance, music, and costumes. It’s a kaleidoscope of colours and the air is filled with the rhythmic sounds of cowbells, goat skin drums and whistles.
We also strolled through Spanish Wells, Gregory Town and Governor’s Harbor and sampled the local mackerel and grits, conch fritters (made of pieces of a large sea snail mixed with a batter of flour and eggs and fried in oil) as well as various pastries. Every time we happen to see a grocery store we go in to see what is available. Buying groceries is a little bit of a challenge if you don’t want to spend a fortune. You start wondering if you really need to have a tomato salad when a pound of tomatoes costs $5.50! So a coconut fresh from the tree was a welcome treat and quite the entertainment for the crew as it was difficult to open it without proper tools.
Way too fast was it time to drop Kai off at Rock Sound airport, an especially emotional moment for me. It will probably take some time until I will see him again.
As there was a laundromat in Rock Sound, we stripped our beds, gathered all of our dirty laundry and hauled it through half of the town only to find out that the owner has left the island to spend New Year’s in Nassau and closed the laundromat. What a bummer! We brought the laundry back to the dinghy, hit two grocery stores (you never know what you will find and we also were running low on fruits and vegetables). The rest of the day was spent doing the laundry on the boat. Our little washing machine is not really meant for larger items like sheets and duvet covers, but four loads later the most important items were hanging out on the lifelines to dry. As our water maker installation hit a snag, water is currently a scarce commodity and the washing machine uses more water than we would like. There isn’t an abundance of places that we can access to refill our water tank and the price runs between 40-50 cents per gallon. Guess the rest of the laundry will have to wait until we find the next laundromat ;)




Weihnachten auf den Bahamas - Teil 2

Am 26.12. nahmen wir an einem Junkanoo-Festival teil, dessen Ursprünge angeblich mehrere Jahrhunderte zurückreichen, als versklavte Nachfahren von Afrikanern auf den Plantagen der Bahamas die Feiertage um die Weihnachtszeit mit Tanz, Musik und Kostümen feierten. Es ist ein Kaleidoskop der Farben und die Luft ist erfüllt von den rhythmischen Klängen von Kuhglocken, Ziegenfelltrommeln und Trillerpfeifen.
Wir schlenderten auch durch Spanish Wells, Gregory Town und Governor's Harbor und probierten lokale Leckereien wie Makrelen in Tomatensosse auf Maisbrei, Conch Fritters (aus Stücken einer großen Meeresschnecke, die mit einem Teig aus Mehl und Eiern vermischt und in Öl frittiert werden) sowie verschiedene Gebäckstücke.

Jedes Mal, wenn wir zufällig an einem Lebensmittelladen vorbeikommen, gehen wir hinein, um zu sehen, was es für ein Angebot gibt. Der Lebensmitteleinkauf ist nicht immer ganz einfach, wenn man kein Vermögen ausgeben will. Man fragt sich, ob man wirklich einen Tomatensalat essen muss, wenn ein Pfund Tomaten 5,50 Dollar kostet! Eine Kokosnuss frisch vom Baum war also ein willkommener Leckerbissen und bot darüberhinaus eine Beschäftigung für die Besatzung, denn es war schwierig, sie ohne geeignetes Werkzeug zu öffnen.

Viel zu schnell war es an der Zeit, Kai am Flughafen in Rock Sound abzusetzen, für mich natürlich ein trauriger Anlass. Es wird wohl leider einige Zeit dauern, bis wir ihn wiedersehen werden.

Da es in Rock Sound einen Waschsalon gab, zog die übrig gebliebene Crew die Betten ab, sammelte die schmutzige Wäsche ein und schleppte sie durch den halben Ort, nur um festzustellen, dass der Eigentümer den Salon geschlossen hatte, um Silvester in Nassau zu verbringen. Was für ein Pech! Wir brachten die Wäsche zurück zum Beiboot und klapperten noch zwei Lebensmittelläden ab (man weiß ja schliesslich nie, was man findet, und außerdem ging uns frisches Obst und Gemüse aus). Den Rest des Tages verbrachten wir damit, einen Teil der Wäsche auf dem Boot zu waschen. Unsere kleine Waschmaschine ist eigentlich nicht für größere Wäschestücke wie Laken und Bettbezüge geeignet, aber nach vier Ladungen hingen die wichtigsten Teile zum Trocknen auf den Rettungsleinen. Da die Installation unseres Wasseraufbereiters noch nicht beendet ist, ist Wasser derzeit Mangelware und die Waschmaschine verbraucht doch mehr Wasser, als uns lieb ist. Es gibt nicht viele Orte, an denen wir unseren Wassertank auffüllen können, und der Preis liegt zwischen 40 und 50 Cent pro Gallone. Der Rest der Wäsche wird wohl warten müssen, bis wir den nächsten Waschsalon finden ;)

Comments
Vessel Name: Makaan
Vessel Make/Model: Hallberg-Rassy 42E
Hailing Port: Chicago
Crew: https://www.marinetraffic.com/en/ais/home/shipid:447216/zoom:10